Tipps:

Forum: Sportwetten

Vergleich börsennotierter Sportwettenanbieter

Verfasst am: 17.01.2018 - 15:29 Uhr von OnkelTomi | Gelesen: 5769  |  Beiträge: 4

OnkelTomi
Beitrag: #1

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
Anbieter von Sportwetten gibt es mittlerweile eine ganze Reihe. Den Gang zur Börse hat bislang aber nur eine Hand voll beschritten. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass die Branche noch sehr jung ist und gerade in Deutschland aufgrund des Glücksspielstaatsvertrags von 2008 das Anbieten von Online-Glücksspielen noch nicht sehr lange erlaubt ist. Börsennotierte Glücksspielunternehmen haben deshalb meistens ihren Sitz im Ausland oder eine große Tradition in ihrem Land wie beispielsweise Ladbrokes. Der größte Wettanbieter aus dem Vereinigten Königreich wurde bereits 1886 gegründet und ging 1967 an die Börse. Da Seriosität ein wesentlicher Faktor bei Glücksspielunternehmen ist, kann ein Börsengang natürlich auch dazu beitragen, das Vertrauen von Kunden zu gewinnen. Verpflichtende Adhoc-Meldungen und die Offenlegung der Finanzsituation machen solche Unternehmen transparenter als nicht börsennotierte Anbieter von Sportwetten. Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Sportwettenanbietern, die durch den Gang an die Börse auch ihren Bekanntheitsgrad wesentlich erhöhen konnten.

  • Bwin.party digital entertainment mit Sitz in Gibraltar
  • bet-at-home.com AG mit Sitz in Düsseldorf
  • mybet Holding SE mit Sitz in Kiel
  • Ladbrokes PLC mit Sitz in London
  • Betsson AB mit Sitz auf Malta


Neben der Erhöhung des Bekanntheitsgrades lässt sich durch die Ausgabe von Aktien auch Wachstum besser finanzieren und Fremdkapitalkosten durch Verbesserung der Bonität verringern. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über wichtige Kennzahlen der genannten Unternehmen.

Sportwetten-anbieterBörsen-gangMarkt-kapitalisierungaktueller Kurs (€)ausgege-bene Aktien
bwin.party digital entertainment20051,01 Mrd. €1,23822,01 Mio.
bet-at-home.com2004210,56 Mio. €60,343,51 Mio.
mybet.com199933,54 Mio. €1,3422,58 Mio.
Ladbrokes19671,44 Mrd. €1,58922,91 Mio.
Betsson AB20141,3 Mrd. €31,7141,12 Mio.


Branchenprimus BWIN mit mehr als 20 Millionen Kunden


Im Bereich Online-Gaming gehört der börsennotierte Buchmacher zu den größten Anbietern der Branche. Als Sponsor europäischer Top-Vereine genießt Bwin einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Bei folgenden Fußballvereinen ist das Unternehmen als Trikotsponsor oder mit Bandenwerbung engagiert:

  • Real Madrid
  • Manchester United
  • Bayern München
  • RSC Anderlecht
  • Juventus Turin
  • Olimpique de Marseille


Des Weiteren tritt Bwin als Sponsor der MotoGP und im Basketball auf. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 652,4 Millionen Euro. Knapp 70 Prozent davon entfielen auf die Bereiche Sportwetten und Casino Games. Weitere Einnahmen generiert Bwin mit Poker, Bingo sowie Business-to-Business Angeboten durch Software-Lizenzvergaben und technischen Kundendienst. Bekannte Internetplattformen des Unternehmens sind:

  • bwin.com
  • PartyPoker.com
  • PartyCasino.com
  • FoxyBingo.com


Als Alleinstellungsmerkmal in der Welt der Sportwetten hat Bwin seit Neustem das Protektor-System eingeführt. Damit kann eine gewisse Anzahl von Tipps einer Kombiwette versichert werden. Falls nicht mehr als die Anzahl der versicherten Tipps falsch vorausgesagt werden, bekommt der Kunde das gesamte Geld für den getätigten Wetteinsatz zurück.
Fimmeling
Beitrag: #2

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
Viele Sportwetten/Gambling Anbieter sind in dieser Liste nicht vertreten, wie beispielsweise 888 Holding. Eine vollständige Liste kann hier eingesehen werden.
sektenkult
Beitrag: #3

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
Bwin wurde aufgekauft die Aktie heißt jetzt GVP oder so ähnlich
sektenkult
Beitrag: #4

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
und der link "hier" von Fimmeling funktioniert nicht.
sektenkult
Beitrag: #5

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
Paddy fehlt zum beispiel:

https://www.finanzen.net/aktien/Paddy_Power_2-Aktie