Tipps:

Forum: Sportwetten

Sportwetten - ein Milliardengeschäft mit Hürden

Verfasst am: 24.02.2015 - 15:42 Uhr von OnkelTomi | Gelesen: 2570  |  Beiträge: 0

OnkelTomi
Beitrag: #1

Diesen Kommentar: Melden | Kommentar schreiben
Bereits seit einigen Jahren erfährt der Sportwettenmarkt in Deutschland einen ungeahnten Boom. Wohin das Auge blickt, sprießen neue Wettbüros förmlich aus dem Boden. Dabei agieren die meisten Wettanbieter in einer rechtlichen Grauzone, immerhin unterliegt der Sportwettenmarkt in Deutschland noch immer einem staatlichen Monopol. Hieraus ergibt sich, dass dem Fiskus jährlich Unsummen an Steuereinnahmen verloren gehen. Denn Sportwetten haben sich mittlerweile zu einem Milliardengeschäft entwickelt. Schätzungen zur Folge werden rund 90 Prozent der Einnahmen am Staat vorbeigeschleust. Ein Problem, dass die Regierung zum Teil selbst verursacht hat.



Bildquelle: Stockjaeger.de

Komplizierte Rechtslage bedingt Steuerverluste


Mit dem Glücksspielvertrag aus dem Juli 2012 wollte Deutschland den Sportwettenmarkt auch für private Anbieter lockern. Neben dem noch immer staatlichen Anbieter Oddset sollten insgesamt 20 Lizenzen für private Wettanbieter verteilt werden. 149 Bewerber gab es letztendlich. Vergeben wurde bis heute keine einzige Lizenz. Erst kürzlich hat Verwaltungsgericht Wiesbaden die Lizenzvergabe durch das hessische Innenministerium aufgrund zahlreicher Klagen aufgeschoben.

Das Resultat hiervon: Die meisten Wettanbieter, die auch heute noch in Deutschland agieren, stellen ihre Wettangebote deutschen Sportwettenfans über das Internet zur Verfügung. Und dies mehr oder minder legal. Wer seinen Firmensitz in Steueroasen wie Gibraltar ansiedelt, kann Sportwetten auch hierzulande offerieren – und muss dafür keinen Cent an Steuern an den deutschen Fiskus abtreten.

Die komplizierte Rechtslage in Deutschland führt Sportwettenanbieter zum Teil durch einen undurchdringbaren Sumpf bürokratischer Verfahren. Auflagen zum Jugendschutz und Buchmachersteuern sind für Wettanbieter, die in Deutschland eine Lizenz erwerben wollen, unattraktiv.

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Goldmedia GmbH wurde 2012 ein Umsatz von 6,8 Milliarden Euro durch Sportwetten erzielt, die in Deutschland kaum steuerlich erfasst wurden. Lediglich 245 Millionen Euro seien durch staatlich regulierte Angebote umgesetzt worden.

Deutsche Bürger sind die Leidtragenden


Warum der Staat gegenüber den Wettanbietern nicht strenger und konsequenter handelt, bleibt fraglich. Würden die Sportwettenanbieter zur Kasse gebeten werden, würde dies jährliche Einnahmen in Millionenhöhe bedeuten. Und nicht nur der Fiskus würde profitieren.

Immerhin stünden für die gesamte Sportbranche mehr Steuergelder zur Verfügung. Werbung würde hierzulande durch ansässige Marketingunternehmen umgesetzt werden und neue Arbeitsplätze entstünden.

Sind Sportwetten im Internet legal?


Auch wenn sich Sportwettenanbieter in einer rechtlichen Grauzone bewegen, müssen Sportwettenfans derzeit keine rechtlichen Konsequenzen erwarten, wenn sie das Wettangebot im Internet in Anspruch nehmen. Denn da sich die Server der meisten Anbieter im Ausland befinden, wird hierzulande nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

Dennoch tummeln sich auch unter den Internetangeboten schwarze Schafe, die unlautere Absichten hegen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass seine möglichen Gewinne auch wirklich ausbezahlt werden, der sollte Sportwetten online vergleichen. Laut diesem Artikel haben die Kunden mit bet at home gute Erfahrungen gemacht.

Im Folgenden stellen wir die seriösesten und in Deutschland am häufigsten genutzten Anbieter für Sportwetten kurz vor.

WettanbieterFirmensitzBeschreibung
tipicoMaltaEiner der größten Sportwettenanbieter in Deutschland, der durch ein hohes Wettangebot und hohe Sicherheitsstandards glänzt. Ein stets verfügbarer Kundenservice und vertrauenswürdige Werbekampagnen beispielsweise mit dem ehemaligen Fußballprofi Oliver Kahn sorgen für Vertrauen.
bet365Stoke-on-Trent/ GroßbritannienDer mittlerweile größte Wettanbieter in Deutschland, der weltweit aktiv ist und zu den erfolgreichsten Sportwettenvermittlern weltweit zählt. bet365 zeichnet sich durch einen ausgezeichneten Kundenservice und ein hohes Maß an Seriosität und Professionalität aus.
mybetMalta/Kielmybet gehört zur Personal Exchange International Ltd. mit Sitz in Malta. Diese wiederum gehört als Tochtergesellschaft zur mybet Holding SE mit dem Standort Kiel, wo das Unternehmen offiziell eine Sportwettenlizenz vom Innenministerium Schleswig-Holstein erhielt. mybet ist einer der größten Sportwettenanbieter hierzulande.
bwinGibraltarbwin gehört zu Electra Works Limited und war lange Zeit der erfolgreichste und bekannteste Wettanbieter in Deutschland. Großspurig angelegte Werbekampagnen mit vielen berühmten Sportlern und Persönlichkeiten schafften Vertrauen in diesen Sportwettenanbieter, der mittlerweile von bet365 als umsatzstärkster Wettanbieter in Deutschland abgelöst wurde.