728x90
Tipps:

Empfehlung und Kommentare

Toptrader

Neue Großaktionäre bei der CONERGY AG

CONERGY AG Inhaber-Aktien o.N. (cgy)

Verfasst am: 21.02.2008 - 10:54 Uhr von Toptrader | Gelesen: 139049 | Gelesen heute: 2510 | Beiträge: 3
Letzter Kommentar von: Chefkoch am um 21:24 Uhr
Rating: KAUFEN
Startkurs: 15.89 €
Kursziel: 18 €
Risiko: Hoch
Horizont: kurzfristig
Heute wurde bekannt das die Hexal-Gründer bei Conergy eingestiegen sind:

Milliardäre steigen bei Conergy ein

Die Milliardäre Andreas und Thomas Strüngmann haben sich beim angeschlagenen Solarunternehmen Conergy eingekauft.
Über ihre Vermögensverwaltung Athos in München hätten sie 25 Prozent der geplanten Kapitalerhöhung von etwa 250 Mio. Euro garantiert, sagte Großaktionär und Vorstandschef Dieter Ammer der FTD.

Mit den Brüdern Strüngmann als Investoren gewinnt Ammer einen zweiten vertrauensbildenden Rückhalt für die Sanierung von Conergy. Bei der Bekanntgabe des Kapitalplans Anfang Februar hatte Conergy bereits mitgeteilt, dass der Milliardär Otto Happel 25 Prozent übernimmt. Happel ist schon mit fünf Prozent an dem Solarunternehmen beteiligt.
Ammer soll Conergy aus der Krise führen. Der 57-Jährige war Mitte November vom Aufsichtsrats- auf den Vorstandsvorsitz gewechselt, nachdem Firmengründer Hans-Martin Rüter auf Druck der Banken das Unternehmen verlassen musste. Rüter hatte sich bei seiner rasanten Expansion verzettelt. Das Unternehmen mit einem Umsatz von zuletzt rund 700 Mio. Euro geriet in eine bedrohliche Schieflage.

Ammer hat nun bei Conergy drei der wohlhabendsten und aktivsten Privatinvestoren in Deutschland an Bord. Happel verdiente mit dem Aufbau und Verkauf des Anlagenbauers Gea mehrere Milliarden, die Strüngmann-Brüder mit der Gründung, Expansion und dem Verkauf des Generikaherstellers Hexal.

Die Unterstützung der Brüder Strüngmann hat nach FTD-Informationen Ammer eingefädelt, der Andreas Strüngmann gut kennt. Ammer selbst hat sich neben seiner Arbeit als Chef etwa der Beck-Brauerei oder der Tchibo-Holding ein kleines Netz von Firmenbeteiligungen aufgebaut - darunter als eine der wichtigsten die an Conergy mit inzwischen noch 10,8 Prozent. Auch Ammer will sich an der Kapitalerhöhung beteiligen.

Happel führt seine Vermögensverwaltung seit Jahren aus der Schweiz, Strüngmann aus München. Zuletzt hatten sich die Brüder Mitte November mit gut zehn Prozent beim Immobilienkonzern IVG eingekauft. Die Strüngmann-Brüder sind darüber hinaus noch an diversen Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt, etwa in der Biotechnologie.

Durch die Ausgabe neuer Aktien will sich Conergy im Laufe des Jahres 250 Mio. Euro besorgen. Die Kapitalerhöhung sei frühestens im Mai denkbar, sagte Ammer. Der aktuell niedrige Aktienkurs ist aber nicht ideal - man müsse mehr Aktien ausgeben, um das Geld einzunehmen. Mit der Kapitalerhöhung will Conergy vor allem einen Überbrückungskredit in Höhe von 240 Mio. Euro zurückzahlen. Ohne die Anfang Februar gewährte Geldspritze stünde Conergy vor der Pleite.

Von Sven Clausen und Mark Krümpel (Hamburg)

Kommentare & Diskussion

gomezs
gomezs am 21.02.2008 - 12:00 Uhr - Ignorieren | BM senden - Kommentar: Melden | Zitieren
Beitrag: #1

Postings: 572 - Trader Ranking
CONERGY AG Inhaber-Aktien o.N.
Sauber läuft super. Hier mal der Xetra RT-Chart:
 
Bild
Toptrader
Toptrader am 21.02.2008 - 15:26 Uhr - Ignorieren | BM senden - Kommentar: Melden | Zitieren
Beitrag: #2

Postings: 471 - Neuling Ranking
CONERGY AG Inhaber-Aktien o.N.
Ich würde sagen der Schwung wird morgen weiter gehen. Außer USA schwächelt?
Chefkoch
Chefkoch am 21.02.2008 - 21:24 Uhr - Ignorieren | BM senden - Kommentar: Melden | Zitieren
Beitrag: #3

Postings: 316 - Neuling Ranking
CONERGY AG Inhaber-Aktien o.N.
Bin gespannt was Conergy morgen machen wird.