Tipps:

Empfehlung und Kommentare

OnkelTomi

Akutelle Lage der bwin Aktie

Bwin.Party Digital Entertainm. (P2G1)

Verfasst am: 03.02.2015 - 10:38 Uhr von OnkelTomi | Gelesen: 1423 | Gelesen heute: 1423 | Beiträge: 0
Rating: HALTEN
Startkurs: 1.41 €
Kursziel: 1.80 €
Risiko: Hoch
Horizont: mittelfristig
Die Aktie des Glücksspielunternehmens BWIN.Party Digital Entertainment hat sicher schon bessere Tage erlebt. ZU diesem Ergebnis kommen Experten jedenfalls bei einer Analyse des Aktienkurses über die letzten 4 Jahre. Seit dem vierten Quartal 2010 ist ein deutlicher Abwärtstrend festzustellen. Alleine bis zum August 2011 verlor das Papier rund 70 Prozent seines Wertes. Anschließend kam es zwar wieder zu einem Aufschwung von etwa 50 Prozent, welcher jedoch nicht nachhaltig ausfiel. Der Abwärtstrend bleibt weiterhin bestehen. Derzeit wird die Aktie des Sportwettenanbieters an der Frankfurter Börse zu einem Kurs von etwa 1,39 Euro gehandelt.

Sportwettenbranche zeigt sich als äußerst volatil

Im Geschäftsjahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Reingewinn von 41,1 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor gab es noch einen satten Verlust von mehr als 60 Millionen Euro. Probleme bereiten vor allem die neuen Sparten Online- und Social-Gaming, welche sich nicht wie gewünscht entwickeln.
Im Bereich Online Gaming kam es bereits 2013 zu einem Verlust von rund 10 Millionen Euro. Das Problemkind Social-Gaming drückt den Gewinn auch 2014 mächtig nach unten. Alleine im vierten Quartal kam es zu einem Verlust von mehr als 7 Millionen Euro. Am 10. März sollen die aktuellen Umsatzzahlen für 2014 veröffentlicht werden. Das Unternehmen hat hierfür schon vor längerem eine Umsatzwarnung herausgegeben.

Analysten rechnen für 2014 mit einem Gesamterlös zwischen 618 und 630 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge wird auf 16 bis 17 Prozent eingeschätzt. In Verbindung mit der Umsatzwarnung gab das Unternehmen eine Umsatzprognose von 602 bis 612 Millionen Euro bekannt. Im November 2014 kamen erstmals Gerücht auf, dass nach einem möglichen Übernahmekandidaten gesucht werde. Nach einer Bestätigung des Vorstands katapultierte die bwin Aktie in Frankfurt zunächst auf einen Kurs von 1,60 Euro.

Die positiven Prognosen fallen jedoch eher verhalten aus. Aufgrund neuer Regularien für die Glücksspiel-Industrie in Großbritannien wie auch der Europäischen Union, wird seitens der Experten mit einer Konsolidierung des Marktes gerechnet. Dies könnte insbesondere für die schwächelnde BWIN.Party Digital Entertainment unangenehme Folgen haben.

Markttechnische Bewertung der BWIN.Party Digital Entertainment Aktie

Seit 2010 befindet sich der Aktienkurs in einem deutlichen Abwärtstrend. Mehrere Versuche wieder nach oben auszubrechen scheiterten. Im Zeitraum Mitte 2013 bis Mitte 2014 pendelte sich die Aktie innerhalb einer Seitwärtsrange zwischen 1,25 Euro bis 1,64 Euro ein. Die schlechten Umsatzzahlen in den ersten beiden Quartalen 2014 wurde mit einem Kursrückgang um 40 Prozent von 1.60 Euro auf 0,94 Euro begleitet.

Im Oktober 2014 konnte das Papier wieder etwas zulegen. Dies lag jedoch nicht an gestiegenen Umsatzerwartungen, sondern am insgesamt starken Aufwind des Aktienmarkts. Dennoch kam die Aktie über einen Kurswert von 1,60 Euro kaum hinaus. Um dem Abwärtstrend zumindest aus technischer Sicht entgegenzutreten sollte der Kurs die Marke von 1,60 Euro deutlich nach oben verlassen. Dagegen sprechen jedoch die aktuellen Unternehmenszahlen. Zwar steht das Unternehmen in Verhandlungen mit mehreren Interessenten, bisher jedoch noch ohne Erfolg. Die Bekanntgabe einer Fusion oder des Verkaufs einer Sparte, könnte die Erwartungen der Marktteilnehmer positiv beeinflussen. Derzeit ist es jedoch so, dass sich gleich mehrere Anteilseigner aus Sicherheitsgründen von einem Großteil ihrer Aktien trennen.